Mp-tec lädt Viertklässler zum Projekttag „Erneuerbare Energie“

Johanna Köhle Presse, Unternehmen

(Eberswalde, 17. September 2013)

Als Unterstützer des Wettbewerbs für gesunde Ernährung „Aktion Mohrrübe“ empfing das Eberswalder Solarsystemhaus heute die Siegerklasse zu einem Projekttag rund um erneuerbare Energie. Die zwanzig Schüler der Grundschule am Pfefferberg aus Biesenthal erlebten Solarenergie ganz praktisch: So erfuhren sie unter anderem wie ein Elektroauto an einem Solarcarport geladen werden kann, wie mit Sonnenenergie Wasser an die Oberfläche gepumpt werden kann und was sich unter einem Solarmodul verbirgt.

Nach einem Rundgang durch die Außenanlagen von Mp-tec hatten die Viertklässler Gelegenheit, Gelerntes in kleinen Experimenten rund um Solarstrom anzuwenden. Mit Unterstützung und unter Anleitung entstanden Miniatur-Windräder sowie solarbetriebene Lampen, Autos und Flugzeugmodelle. Klassenlehrer Detlev Manietta freute sich über die praxisnahe Vermittlung von Wissen: „Derzeit wird Strom als Thema im Sachunterricht behandelt. Für die Kinder ergänzt der Projekttag mit praktischen Anwendungen den Unterricht. Besonderes Highlight war für die Jungs der solarbetriebene Elektroflitzer, der sich nahezu lautlos fortbewegt.“

Michael Preißel, Geschäftsführer der Mp-tec: „Seit 2004 vermitteln wir durch die Initiative „Mp-tec for kids“ Wissen rund um erneuerbare Energie an nachfolgende Generationen, um sie an Solarenergie als Zukunftstechnologie heranzuführen. Wir freuen uns, dass wir als Unterstützer der „Aktion Mohrrübe“ zusätzlich zum Preisgeld mit dem Projekttag bei den Grundschülern, das Interesse für gesunde Ernährung und saubere Energie wecken konnten.“ Einen Teil des Preisgeldes wollen die Schüler für eine Fahrt mit dem Forschungsschiff Solar Explorer auf dem Werbellinsee ausgeben.

Related Files